Informationen zur mobilen Hundebetreuung

Viele haben sicher das Problem, dass sie ihren Hund nicht neun Stunden alleine lassen wollen, während sie arbeiten. Oder was tun, wenn ein Tagesausflug geplant ist? Hier helfe ich ihnen gerne aus: Zur Betreuung gehört: den Hund zu füttern, mit ihm zu spielen und ihm die nötige Auslastung zu verschaffen. Dies geschieht alles gewaltfrei und mit viel Verantwortung. Auf die Bedürfnisse jeder Fellnase wird soweit es möglich ist eingegangen.

Die Hunde dürfen sich nach der Eingewöhnungszeit, wenn möglich, frei und ohne Leine bewegen. Das gemeinsame Spiel, sowohl unter den Hunden als auch mit mir, Erkundungstouren, kleine Übungen und Suchspiele sind die wesentliche Bestandteile unserer Spaziergänge.

Für die Ganztagsbetreuung gibt es morgens zwei Treffpunkte, an der sie ihren Vierbeiner bei mir abgeben - alternativ können auch andere Bring und Abholzeiten geregelt werden. Bei Kalten Temperaturen sollten vor allem ältere Hunde einen Mäntelchen anziehen um sie davor zu schützen. Ein einfaches Halsband reicht vollkommen aus, sofern der Hund von der Leine darf. Für Kandidaten mit Leinenpflicht empfehle ich ein ausbruchsicheres Geschirr.

Wichtig für die Betreuung bei mir ist, dass der Hund Sozialverträglich, versichert, geimpft und frei von Parasiten ist.

Für weitere Informationen, lesen sie bitte meine AGB.